Nitrosativer Stress

Hierbei handelt es sich um eine besondere Form von oxidativem Stress, bei der Stickstoffmonoxid-Radikale (NO-Radikale) am Oxidationsprozess beteiligt sind. Durch diese NO-Radikale kommt es zur Bildung hochgiftiger Substanzen, und dadurch zur Schädigung von Zellen, DNA (Erbgut) und Mitochondrien. Nitrosativer Stress hat Einfluss auf den Zellstoffwechsel, die Zellchemie und -funktion, mit der Folge, dass die Zelle fehlerhaft arbeitet und ihre Funktion nicht ordnungsgemäß ausüben kann. Durch anhaltenden, chronisch nitrosativen Stress kommt es zu organübergreifenden Symptomen und Erkrankungen.

Scroll to Top