Fettsäuren

Fettsäuren sind Kohlenwasserstoffketten mit einem CH3-Ende (Methylende) und einem COOH-Ende. Kommt in der Kohlenwasserstoffkette eine Doppelbindung vor, handelt es sich um eine einfach ungesättigte Fettsäure. Kommen zwei oder mehr Doppelbindungen vor, handelt es sich um eine mehrfach ungesättigte Fettsäure (z.B. Linolsäure im Sonnenblumenöl). Fettsäuren haben viele wichtige Funktionen im Körper, u.a.:

  • sie sind Bestandteil der Zellmembranen
  • sie ermöglichen eine konzentrierte Energiespeicherung
  • sie unterstützen die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen
  • sie sind an der Bildung von Hormonen beteiligt
  • sie isolieren und regulieren die Körperwärme
  • sie verlängern das Sättigungsgefühl
  • sie werden für die Aufnahme von Calcium im Skelett benötigt
  • sie ermöglichen die Aufnahme von Mineralien im Darm.
Scroll to Top